Zurück zur Startseite
Seite übersetzen / Translation:

Todesanzeigen sammeln für Sammler von Todesanzeigen

Bereits im frühen 16. Jahrhundert gab es als Vorläufer der Todesanzeigen gedruckte Leichenpredigten, die sich nur wohlhabende Bürger und Adelige leisten konnten. Sie enthielten biographische Daten, ein Portrait sowie religiöse Texte und wurden an Verwandte und enge Freunde verteilt.
Ab dem 18. Jahrhundert übernahmen die sog. Intelligenzblätter diese Aufgabe, da die Zeitungen zu dieser Zeit noch keine Anzeigen veröffentlichten. Ab dem Übergang 18./19. Jahrhundert wurden Anzeigen jeder Art, und auch Todesanzeigen, in den Tages- oder Wochenzeitungen gedruckt.

Also steht für den Sammler solcher Anzeigen ein breites Spektrum von Sammelmöglichkeiten zur Verfügung.

Auf den folgenden Seiten finden Todesanzeigen-Sammler dazu Infos, News, Links und mehr zum Thema Todesanzeigen sammeln.

verwandte Sammelgebiete:

| Anzeigen | Totenbildchen |

Englischer Begriff: Obituaries

Anzeigen von google
Anzeigen von google

Flohmarkt
Kostenlose Kleinanzeigen für Todesanzeigen-Sammler: Kauf, Verkauf, Tausch und vieles andere mehr.
Auktionshäuser
Auktionshäuser mit Spezialauktionen zum Sammelgebiet Todesanzeigen.
Literatur + Multimedia
Fachwissen zum Thema Todesanzeigen: Bücher, Zeitschriften, Film, CDs... Mit versandkostenfreier Bestellmöglichkeit!
Mailinglisten + Foren
eMails und Diskussionsforen für Todesanzeigen-Sammler
Newsgroups
Austausch mit gleichgesinnten Sammlern.
Sammler-Verzeichnis
Adressen von Todesanzeigen-Sammlern zur direkten Kontaktaufnahme.
Terminkalender
Märkte, Messen, Ausstellungen, Börsen, Auktionen uvm.
| Startseite | Sammelgebiete | Sitemap | Veranstaltungen | SammlerWelt | Für Händler + Hersteller | Suche | Service | Nutzungsbedingungen | Kontakt / Impressum |
Copyright © 1998/2012 sammlernet.de - Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung: Haftungsausschluss