Zurück zur Startseite
Seite übersetzen / Translation:

Schallplatten - Sammlerstory: Meine Jazzplatten-Sammlung von Dietrich Fuhrmann

Dietrich Fuhrmann stellt sein Hobby Jazzplatten sammeln vor.

Schallplatten

Alte Jazz - Schallplatten

Anzeigen von google
Anzeigen von google
Meine Jazzplatten-Sammlung

von Dietrich Fuhrmann

Ende 1946 hörte ich zum ersten mal Jazzmusik. Ein Freund, damals 16 Jahre alt - so wie ich ja auch - war irgendwie an eine Schallplatte gekommen mit Jazz Musik. Eine Schellackplatte natürlich - damals gab es nur Schellackplatten. Wir waren begeistert - Jazz - und das so kurz nach dem tausendjährigem Reich eine Sensation für uns. In dem von den Russen besetzten Mecklenburg im Jahr 1 nach dem Krieg war diese Platte wohl die einzige Jazzplatten im Umkreis von mehreren hundert Kilometern. Der "Tigerrag" war es, der uns damals so beeindruckte und wir spielten ihn immer wieder und wieder.

Alte Schallplatten Erst 1953 bekam ich zum zweiten Mal direkten Kontakt mit dem Jazz. Einer meiner Arbeitskollegen war das, was man heute einen Fan nennt. Ein rechter Jazzfan mit mehr als hundert Platten - na, und mit ihm begann meine Sammlung, ich ließ mich anstecken und kaufte mir regelmäßig Jazzplatten und - ich finde diese Musik heute noch zum Reinlegen und - bei "In the Mood" - reißt es mich auch jetzt noch vom Stuhl und ich fange an zu tanzen - trotz meiner 77 Jahre - Jazz hält jung.

Dieser besagte Jazzfan-Freund hatte Kontakt zum AFN, dem amerikanischen Soldatenradiosender in Frankfurt - na die hatten die schönsten und seltensten Platten, nun ich bin halt auf diesem Umweg an einige amerikanisch Jazzplatten gekommen - die man damals auch nicht für viel Geld kaufen konnte.

Eines Tages kam mein Freund mit zwei Platten an die mir heute noch recht rätselhaft erscheinen. Erstens waren sie deutlich kleiner als alle anderen damals, und dann waren sie auch noch aus Kunststoff, biegsam und leicht. Aber am meisten verblüffte uns der Umstand, daß sie von innen nach außen abgespielt werden müssen - was bei den meisten Plattenspielern auch damals gar nicht so ohne weiteres ging. Natürlich habe ich eine Möglichkeit gefunden und auch gerade diese Platten sehr oft gespielt - denn auch von innen nach außen kam herrlicher fröhlicher Jazz heraus.

Das war im Jahr 1953 - ich war damals schon seit einigen Jahren aus der russischen Besatzungszone abgehauen und in den Westen gegangen. Nach meiner Lehre habe ich es dann wie früher die Handwerksburschen gemacht und bin in immer wieder andere Städte arbeiten gegangen - ich habe dabei viel von Deutschland und den Leuten kennen gelernt. Die Jazzplatten waren immer dabei - sie haben mir auch ein wenig die verlorene Heimat ersetzt, und mich auch oft wieder an die erste Jazzmusik erinnert an den "Tigerrag" von 1946.

Dietrich Fuhrmann

Sie möchten Ihre Sammlung auch gern einmal hier präsentieren?
Dann bewerben Sie sich gleich hier und jetzt!

Zurück zur Antiquitäten-Übersicht  

Zurück zur Übersicht

 

| Startseite | Sammelgebiete | Sitemap | Veranstaltungen | SammlerWelt | Für Händler + Hersteller | Suche | Service | Nutzungsbedingungen | Kontakt / Impressum |
Copyright © 1998/2016 sammlernet.de - Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung: Haftungsausschluss