Zurück zur Startseite
Seite übersetzen / Translation:

Porzellan - Kleine Geschirr-Materialkunde

Hier finden Porzellan-Sammler eine kleine Geschirr-Materialkunde zum Thema Porzellan sammeln.

Porzellanfiguren

Porzellanfiguren mit drei Damen die Blindekuh spielen - Ein schönes Sammlerstück aus Porzellan

Anzeigen von google
Anzeigen von google
Kleine Geschirr-Materialkunde

Geschirr gehört überwiegend zu den feinkeramischen Erzeugnissen, die sich vor allem in ihrer Rohstoffkombination unterscheiden. Sie werden in unterschiedlichen Verfahren und bei verschiedenen Temperaturen gebrannt und entwickeln dabei individuelle Eigenschaften. Hier ein kleiner Überblick über die wichtigsten Materialien:

Porzellan
ist strapazierfähig und wirkt, wenn man es gegen das Licht hält, durchscheinend.

Bone China
auch "Knochenporzellan" genannt, enthält bis zu 50 % Knochenschale und gilt als das edelste aller Porzellane. Es gehört zu den Weichporzellanen, die bei einer Temperatur unter 1350 °C gebrannt werden. Dadurch kann eine breite Palette an Dekorfarben mit großer Leuchtkraft verwendet werden. Das leuchtend weiße Material zeichnet sich durch weichen Glanz, extreme Transparenz sowie besondere Reflexionseigenschaften aus. Bone China ist hauchdünn, dennoch stabil, bruchfest und spülmaschinengeeignet.
Vitro-Porzellan
mit seinem dicht gebrannten Scherben ist besonders bruch- und kantenfest. Deshalb wird es als Gebrauchsgeschirr für Haushalt und Gastronomie geschätzt.

Feinsteinzeug
ist fast so dicht gebrannt wie Porzellan. Da es als wichtigsten Bestandteil Ton enthält, lässt das Material kein Licht durch. Es ist ofen- und extrem schlagfest und mit In- oder Unterglasur auch für die Spülmaschine geeignet. Steinzeug speichert die Wärme, allerdings sollte man Temperaturschocks möglichst vermeiden.

Steingut
hat einen porösen Scherben, der erst durch die Glasur wasserfest wird. Die Brenntemperatur liegt hier um 1100 °C. Daher ist die Auswahl an Farben und Dekoren fast unbegrenzt. Steingut sieht rustikal aus, ist aber stoßempfindlich. Da man es einfach herstellen kann, ist es meist preiswerter als Porzellan.

Fayence
ist ein besonderes Hartsteingut. Sein Scherben ist poröser und volumiger als bei anderen feinkeramischen Massen und wirkt rustikaler. Fayence ist elfenbeinfarben.

Das Wichtigste über Dekore
  • Unterglasurdekor wird vor der Glasur aufgebracht und durch diese bestens versiegelt. Dadurch ist diese natürlich spülmaschinenfest.

  • Inglasurdekor wird fest in die Glasur eingebrannt. und ist auch spülmaschinengeeignet.

  • Aufglasurdekor wird auf die Glasur aufgebrannt, ist als Erhebung fühlbar. Hierzu gehören der klassische
    Gold-, Silber- und Platinrand. Besser mit der Hand spülen.

Zurück zur Antiquitäten-Übersicht  

Zurück zur Übersicht
 

| Startseite | Sammelgebiete | Sitemap | Veranstaltungen | SammlerWelt | Für Händler + Hersteller | Suche | Service | Nutzungsbedingungen | Kontakt / Impressum |
Copyright © 1998/2012 sammlernet.de - Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung: Haftungsausschluss