Zurück zur Startseite
Seite übersetzen / Translation:

Goldmünzen, Silbermünzen, Edelmetallmünzen und Edelmetalle eine Anlagemöglichkeit auch für Sammler

Gold- und Silbermünzen sind nicht nur als reine Sammelobjekte interessant, die schön anzusehen sind, sondern bieten sich auch zur Geldanlage an.

Dieser Artikel betrachtet speziell Anlagemünzen, auch Bullionmünzen genannt, als Möglichkeit der Wertanlage und vergleicht das ganze mit anderen Anlagemöglichkeiten. Unter solchen Edelmetallmünzen versteht man Münzen, die in hohen Stückzahlen geprägt werden. Der Handelswert dieser Münzen liegt in erster Linie  beim Edelmetallwert. Der reine Sammlerwert spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Dennoch sind sie auch für Sammler interessant, weil man sie u.a. wegen ihrer schönen Motive sammeln kann.

Gold- und Silbermünzen

Gold- und Silbermünzen sind nicht nur für Sammler als Geldanlage interessant!

Anzeigen von google
Anzeigen von google

Alternative Anlageprodukte durch Gold- und Silbermünzen

Die Suche nach lukrativen Geldanlagen hat sich für Anleger weltweit über die letzten Jahre deutlich erschwert. Klassische Anlageprodukte mit festem Garantiezins bieten kaum mehr eine attraktive Rendite, während für entsprechende Produkte höchste Risiken bei der Investition einzugehen sind. Das Interesse an alternativen Anlageprodukten wie Gold- und Silbermünzen steigt daher immer mehr an. Auf diese Form der Geldanlage wollen wir im Folgenden eingehen.

Vorteile einer alternativen Geldanlage entdecken

Durch Währungsschwankungen oder eine schlechte Beratung seitens Banken und Finanzdienstleistern sind Privatpersonen wie professionelle Anleger vorsichtig geworden. Vielfach steht die schnelle Rendite nicht mehr im Fokus. Verstärkt wird auf den Werterhalt des eigenen Vermögens gesetzt. Edelmetalle in sämtlichen Formen gelten seit Jahrzehnten als Klassiker dieser Anlageform, die für ein langsames Wertwachstum stehen und eine langfristige Planung ermöglichen. Gold, Silber, Platin, Palladium oder Titan sind nicht erst seit wenigen Jahren als Anlageform beliebt, gewinnen jedoch bei privaten Anlegern verstärkt an Interesse, womit seinerseits ein weiterer Wertanstieg verbunden ist. Bei der Investition in Edelmetall als alternative Geldanlage ist die Form jedoch entscheidend, nicht jeder Artikel aus Gold oder Silber ist gleichermaßen lukrativ.

Gold- und Silbermünzen als sinnvolle Variante alternativer Geldanlagen

Sachwerte aus Gold und Silber bieten eine lohnenswerte und zukunftsweisende Geldanlage, wobei neben klassischen Barren Münzen zur bevorzugten Anlageform werden. Münzen sind für Sammler attraktiver, weil sie auch optisch besser aussehen und man sie z.B. nach Ländern und Motiven sammeln kann. Daneben stehen sie in allen möglichen Gewichtseinheiten zur Verfügung, während die möglichen Gewichte bei Barren begrenzter sind.
Grundsätzlich ist bei solchen Anlagemünzen das Material mit seinem gehobenen Wert für die Geldanlage entscheidend.

5 Goldmark von Bayern

5 Goldmark von Bayern mit König Ludwig II, eine typische Sammlermünze, deren Sammlerwert deutlich über dem Goldwert liegt

Auf Sonderprägungen oder seltene Münzen muss der durchschnittliche Anleger bei dieser Anlageform also nicht zwingend achten. Zwar weisen Münzen mit seltenen Prägungen einen deutlich höheren Sammlerwert als Materialwert auf und stellen somit beim Ankauf eine gehobene Wertanlage dar. Die gezielte Investition in diese Variante ist jedoch eher Sammlern und Spezialisten vorbehalten. Wer sich mit reinen Sammlermünzen nicht so gut auskennt, kann bei so einer Geldanlage auch schon mal die falsche Wahl treffen, also z.B. zuviel für so eine Münze zahlen. Auch ist der Verkauf von reinen Sammlermünzen schwerer und oft auch langwieriger, weil es dafür keine festen Preise gibt.

Krügerrand, eine typische Anlagemünze

Der Krügerrand ist eine typische Goldanlagemünze, deren Sammlerwert nicht höher als der Goldwert ist

Bei Anlagemünzen orientiert sich dagegen der Preis an den aktuellen Edelmetallkursen, so dass diese Münzen zu einem fairen Preis schnell und einfach wieder verkauft werden können. Sowohl der Blick auf die letzten Jahre als auch in der langfristigen Retrospektive zeigt den sukzessiven Wertanstieg von Münzen aus verschiedenen Edelmetallen auf und wird daher für die langfristige Anlage interessant.

Gold- und Silbereuromünzen

Bei Sammlern sind auch Euro-Sonderprägungen aus Gold und Silber sehr beliebt, zumal hier der Sammlerwert durch Gold- und Geldwert nach unten abgesichert ist

Münzen & Co. aus Silber - zu Unrecht im Schatten des Goldes

Bei der Investition in Edelmetall denken die meisten Anleger automatisch an Gold, genau dies kann der Fehler bei der Hoffnung auf eine attraktive Rendite sein. Nach der weltweiten Finanzkrise hat über den Zeitraum zwischen 2010 und 2013 Silber einen deutlich höheren Wertanstieg als Gold gezeigt und wäre somit die lukrativere, alternative Geldanlage gewesen. Ob sich diese Trends in Zukunft fortsetzen und ein Vertrauen in andere Edelmetalle wie Palladium, Platin oder Titan noch lohnenswerter wird, kann wie bei sämtlichen Anlagegütern nicht eingeschätzt werden. Verglichen mit festen Zinsen oder unsicheren Renditen der Banken und Finanzdienstleister dürften jedoch alle Edelmetalle eine gute Wahl darstellen. Daneben spielten Anlagen in Edelmetalle und Edelmetallmünzen auch als Absicherung gegenüber anderen riskanteren Anlageformen wie etwa Aktien schon immer eine wichtige Rolle.

Außergewöhnliche alternative Geldanlagen entdecken und gezielt investieren

Natürlich müssen es nicht zwingend Gold, Titan oder Silber sein, wenn ein Erhalt des Vermögens durch Sachwerte gewünscht wird. Spezielle Antiquitäten wie Musikinstrumente oder Oldtimer sind mehr als ein Geheimtipp. Besonderer auch Jahrgangswein früherer Jahrzehnte verspricht bei einer professionellen Lagerung eine interessante Wertsteigerung. Auch Kunstobjekte sind zu den alternativen Geldanlagen zu zählen, obwohl die Preisspirale in den Augen vieler Experten bereits zu hoch gedreht wurde und einzelne Stimmen eine zeitnahe, drohende Anlageblase fürchten. Wer beim Edelmetall bleiben möchte, sollte außerdem einen Blick auf Schmuck werfen, der jedoch geringere Gewinnaussichten als Münzen oder Barren bieten dürfte.

zurück zur Münzen-Übersicht

   Zurück zur Münzen-Übersicht

 

| Startseite | Sammelgebiete | Sitemap | Veranstaltungen | SammlerWelt | Für Händler + Hersteller | Suche | Service | Nutzungsbedingungen | Kontakt / Impressum |
Copyright © 1998/2016 sammlernet.de - Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung: Haftungsausschluss