Zurück zur Startseite
Seite übersetzen / Translation:

Modellpferde sammeln - Kurzinformation und Einleitung

Auf den folgenden Seiten finden Modellpferde-Sammler eine Kurzinformation und Einleitung zum Thema Modellpferde sammeln.

Modellpferd

Hübsches Modellpferd

Anzeigen von google
Anzeigen von google
Modellpferde sammeln?!

Wer Pferde mag (und das sind allein in Deutschland Millionen) hat meist auch das eine oder andere Pferdemodell irgendwo herumstehen. Allerdings sind die wenigsten Pferdeliebhaber auch wirkliche Sammler von Pferdemodellen - dazu gehört wohl noch ein ausgeprägter Sammeltrieb, den nicht jeder hat.

Modellpferd

Vielleicht findet aber auch die eine oder der andere diese Seiten und hat genau das "Aha-Erlebnis", das ich vor vielen Jahren hatte, als mir eine Brieffreundin von diesem Hobby erzählte. Es gibt andere, die Pferdemodelle sammeln?! Es gibt noch viel mehr Modelle, als ich je gedacht hätte?

Man kann sie verändern?!

Hier also in Kürze, was es überhaupt so für Pferdemodelle gibt, was man mit ihnen machen kann und wie man mit Gleichgesinnten in Kontakt kommt.

Mehr als nur Breyer:

Die Modelle der US-Firma "Breyer" aus hochwertigem Kunststoff sind wohl die bekanntesten, mit ihnen haben die meisten Sammlungen angefangen, einige Breyer-Modelle hat fast jeder Pferdefreund als Kind zum Spielen gehabt. Mittlerweile sind sie im deutschen Handel nur noch schwer zu bekommen und wenn, dann sehr teuer (Folge der recht merkwürdigen Verkaufspolitik von Breyer).

Aber es gibt ja nicht nur diese Modelle. Unzählige andere Hersteller haben sich entweder ganz auf Pferdemodelle spezialisiert oder haben Pferdemodelle in ihrem Programm. Z.B:

Kunststoff:
Peter Stone (USA)
Winners Circle (USA)
Porzellan:
Hagen Renaker (USA)
Royal Doulton/Beswick (GB)
Cheval (Südafrika)
Kaiser (D)
Goebel (D)
Pour Horse (USA)
Stallions (USA)
Gußmasse (Industrie-Resin):
Northlight (GB)
Border Fine Arts (GB)
Black Horse Ranch (USA)
Castagna (USA)
Cornerstone (USA)
Spielzeughersteller:
Bully (D)
Schleich (D)
Safari (USA)
Britains (GB )
ERTL (USA)
Künstlerresins:
Brigitte Eberl
Lynn Fraley
Donna Chaney
und viele weitere.

Modellpferd Und nicht nur bekannte Hersteller haben Pferdemodelle in ihren Programmen. Wer aufmerksam durch Kaufhäuser und Geschenkboutiquen, über Flohmärkte, mittelalterliche Märkte und Messen geht und auch im Urlaub die Augen aufhält, kann überall Pferde aus den unterschiedlichsten Materialien (Ton, Holz, Kunststoff mit Fell, Metallguß, Keramik) und unterschiedlichster Realitätstreue finden.

Und eins nicht zu vergessen: man kann auch Pferde selber modellieren - viele deutsche Sammler haben es da schon zu tollen Viechern gebracht.

Was macht man damit?!

Tja, in erster Linie, was man mit Sammelobjekten so macht: Anschauen und schön finden!

Damit begnügen sich allerdings die meisten Sammler nicht und veranstalten so allerlei mit ihren Modellen:

Verändern:

Besonders Kunststoff-Modelle können unglaublich verändert werden. Durch Erhitzen werden Körperteile gebogen, Teile abgetrennt und anders angesetzt, Teile verschiedener Modelle zu einem neuen zusammengesetzt, an- und aufmodelliert, das fertige Werk später bemalt (mit Öl, Acryl, Airbrush oder Pinsel) und mit echten (Mohair-) Haaren versehen.

Zubehör basteln:

Auch da gibt es enorme Entfaltungsmöglichkeiten: vom einfachen Stallhalfter bis zum detaillierten Geschirr, vom Westernsattel bis zur kompletten Paso- Ausrüstung, vom Marathonwagen bis zum Trailparcours können auch die Modelle mit allem ausgestattet werden, was man auch um und an den "Echten" findet. Das reicht bis zu Miniatur- Äppelhaufen.....

Fotografieren:

Wer soviel Mühe und Arbeit in Modelle und Zubehör gesteckt hat, fotografiert sie dann auch meistens - vor liebevoll erstellten Hintergründen oder draußen in der Natur - das Ergebnis sind oft Bilder, bei denen man erst nach genauem Hinschauen sagen kann, ob es sich um richtige Pferde oder tatsächlich "nur" Modelle handelt. Es können Turnier-, Weide-, Stallszenen erstellt werden, auch ganze Fotostorys können entstehen.

wunderschönes Modellpferd

Schauen:

Und auch diese Ergebnisse können natürlich gezeigt werden: auf sogenannten "Fotoschauen", die praktisch jeder, der Lust hat, veranstalten kann, werden die besten Fotos/Modelle bestimmt. Dabei kann es die unterschiedlichsten Kategorien geben, über reine Rasseschauen bis zu Schauen mit Klassen für die einzelnen Westerndisziplinen. Und als Krönung gibt es dann die sogenannten "Live-Schauen": hier treffen sich Sammler, oft von weit her, um ihre schönsten Modelle zu vergleichen, zu kaufen, zu tauschen, zu bewundern, Neues zu erfahren, Klatsch und Tratsch auszutauschen...... Nähere Infos gibt es im Schaumagazin.

Leute kennenlernen:

Modellpferd Wie überall, gibt es natürlich auch bei den Modellpferde-Sammlern nette und weniger nette Leute, mit den meisten kann man aber viel Spaß haben. Brieffreundschaften, natürlich auch mit ausländischen Sammlerinnen (aus USA, Großbritannien, Schweden, Österreich, der Schweiz), Erfahrungsaustausch in den verschiedenen Sammlermagazinen und natürlich verschiedene Treffen (z.B. treffen sich die Sammlerinnen in Berlin regelmäßig und auch die aus Schleswig-Holstein/Hamburg).

Einige fahren jedes Jahr zum "BreyerFest" in die USA, einem riesigen mehrtägigen Spektakel rund ums Modellpferd. Andere organisterten z.B. das 1. Europäische Breyerfest 1999 auf der Equitana, dem im Jahr 2000 eins in Berlin folgt. Infos bei Andrea Albrecht.


Beitrag von: Katja Tidow

Katja hat auch eine sehr interessante Homepage mit vielen weiterführenden Informationen:

Modellpferde - Pferdemodelle Homepage von Katja Tidow


Zurück zur Antiquitäten-Übersicht  

Zurück zur Übersicht
 
| Startseite | Sammelgebiete | Sitemap | Veranstaltungen | SammlerWelt | Für Händler + Hersteller | Suche | Service | Nutzungsbedingungen | Kontakt / Impressum |
Copyright © 1998/2016 sammlernet.de - Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung: Haftungsausschluss