Zurück zur Startseite
Seite übersetzen / Translation:

Kaffee-Rahm-Deckeli sammeln  - Kurzinformation und Einführung

Auf den folgenden Seiten finden Kaffeerahmdeckel-Sammler Kurzinformation und Einführung zum Thema Kaffeerahmdeckel sammeln.

Senner

Schweizer Kaffeerahmdeckel

Anzeigen von google

Was sind Kaffee-Rahm-Deckeli?

Kurzinformation

Anzeigen von google
Deckeli? Was ist denn das?

Für die einen ist es unnötiger Verpackungsmüll, für die anderen eine kleine Kostbarkeit - Kaffeemilchdeckel. Jeder kennt die kleinen Töpfchen, portioniert für ein bis zwei Tassen Kaffee, ob vom Besuch im Cafe oder aus dem Supermarktregal gleich im Zehnerpack.

Bärli-Deckli Deren Alu- oder Plastikdeckelchen zieren die verschiedensten Motive, sei es nur der Marken-Schriftzug oder eine deutsche Sehenswürdigkeit. Und weil in der Schweiz so viele Menschen diese Deckel sammeln, versehen die Molkerei-Erzeuger alle paar Wochen ihre Milchdöschen mit neuen Motiven. Kein Thema, das nicht Verwendung findet.

Von Struwwelpeter, Max und Moritz, über Cowboys, Filmstars oder Routen beliebter Wanderwege bis hin zu Sprichwörtern ist alles dabei. Die größte Serie, Gemeinde-Wappen der Schweizer Kantone, besteht aus 232 Deckelchen. Aber nicht nur die unterschiedlichen Motive machen einen Rahmdeckel einzigartig: Auch die Position und Art der Aufreißlasche, die Angabe des Fettgehalts, sowie jede kleinste Veränderung machen einen neuen Sammlerwert aus.

Hintergründe

Den Ursprung des Deckeli-Sammelns beanspruchen die Schweizer, mit Recht wie wir glauben, für sich. Seit rund 15 Jahren wird dort gesammelt. Anfang waren es einige wenige, aber in kurzer Zeit wurden es immer mehr, sodass es mittlerweile ein weit verbreitetes Hobby ist.

Um die Serien zu katalogisieren und anschaulich darstellen zu können, kam man auf die Idee, doch einfach Folien zu verwenden, die für die Registratur von Dias gedacht waren. In diese Folien konnte man 30 einzelne Deckel fein säuberlich zu 5 Stück nebeneinander und 6 Reihen untereinander einstecken. Bald wurden Trennblättchen "erfunden". Schach-Deckeli

Mit Hilfe dieser Blättchen war es möglich, die Rückseiten der Folien auch noch zu verwenden. Somit konnten 60 Deckelchen in einer Folie untergebracht werden. Diese fertig bestückten Blätter wurden chronologisch in einem Ordner abgeheftet, sodass ein schönes "Bilderbuch" entstand. Und so entwickelte sich mit der Zeit ein richtiger Markt für Deckelisammler. Heute gibt es Kataloge mit Wertangaben für jede einzelne Serie incl. der Werbedeckel, eigene Zeitschriften, Hilfsmittel wie z.B. Köpfmaschinen für die Milchdöschen, extra Sammelordner, Pinzetten, Einsteckblätter, Trennblättchen, Glätt-Maschinen usw.

Und sonst noch?

Es finden auch immer mehr Tauschbörsen statt, auf denen ganze Serien oder auch nur einzelne Deckel getauscht, oder ge-/verkauft werden. Diese werden meistens in gemütlichen Cafes abgehalten, wo bei einer Tasse Kaffee dann gefachsimpelt, gefeilscht und gehandelt wird.

Senner Natürlich kommt es für den Sammler darauf an, dass die Deckelchen völlig unversehrt sind. Sie dürfen weder eingerissen oder sonstige Beschädigungen aufweisen. Manche Deckel müssen sogar vorher komplett mit dem Plastikhals des Döschens in Reinbenzin gelegt werden, damit man sie heile abbekommt.

Um immer über die neuesten Serien und Herausgaben informiert zu sein, bringen die Schweizer eine eigene Zeitschrift für die Sammler heraus. Sie heißt Dechle-Zytig, kommt 6 mal im Jahr heraus und darin werden die Neuheiten vorgestellt. Man wird also immer auf dem Laufenden gehalten.

Deckeli

Quelle:
Deckeli-Freunde SAUERLAND

Zurück zur Antiquitäten-Übersicht  

Zurück zur Übersicht
 

| Startseite | Sammelgebiete | Sitemap | Veranstaltungen | SammlerWelt | Für Händler + Hersteller | Suche | Service | Nutzungsbedingungen | Kontakt / Impressum |
Copyright © 1998/2012 sammlernet.de - Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung: Haftungsausschluss